Der Beruf des Tischlers – was kann ich mir darunter vorstellen!

Der Beruf des Tischlers ist ein alter Beruf, der schon seit dem 14 Jahrhundert  besteht. Er spaltete sich damals von der Zimmerei ab und ist seit jeder ein eigener Berufszweig!

Seine Ausbildung in der Tischlerei fängt man als Lehrling an, wird dann später Geselle und irgendwann Meister. Nur ein Meisterbetrieb kann dich zu einem Meister in diesem Fach ausbilden.

Tischler bei der Arbeit

Wer mehr zur Ausbildung eines Tischlers erfahren will klickt hier.

Der klassische Tischler fertigt Möbel an wie Tische ( auf dem Bild zu sehen ) oder Schränke.

Die Ausbildung zum Tischler bietet aber auch gute Karrieremöglichkeiten. Wenn du im Job gut bist, dann hast du die Möglichkeit Kundenberater zu werden oder einen Bau zu leiten.

Das geht natürlich mit viel Verantwortung einher.

Als Kundenberater hast du dann die Möglichkeit verstärkt zu verkaufen und die Produkte und gebauten Handwerksgüter zu bewerben.

So hat dieser Beruf eine vielfältige Ausrichtung weil er es dir

  1. erlaubt dich weiterzubilden und mehr Verantwortung zu übernehmen
  2. du die Chance hast in Kundenkontakt zu treten und zusätzlich handwerklich zu arbeiten

Die Verdienstmöglichkeiten können sich ebenfalls sehen lassen. Ein ausgebildeter Tischler kann bis zu 2100 Euro Brutto im Monat verdienen. Hier habe ich noch nicht die Aufstiegsmöglichkeiten mit einberechnet.

Du solltest dich für den Beruf des Tischlers entscheiden, wenn du viel handwerklich tätig sein möchtest und Sachen erschaffen willst, die du teilweise auch selbst vorher auf dem Zeichenbrett kreiert hast!

Das ist auch ein sehr aktiver Beruf, der es dir ermöglicht dich körperlich zu verausgaben.

Die Vielseitigkeit ist einer der Gründe, warum man sich entscheiden sollte Tischler zu werden, wenn man diesen Beruf anstrebt.

In diesem Video kannst du dich noch genauer über die Ausbildung des Tischlers informieren.

Auch wenn handwerkliche Berufe in Deutschland heutzutage weniger gut angesehen sind, so hat der Beruf des Tischlers und der Beruf des Dachdeckers, denn wir in einem Artikel schon mal vorgestellt haben, viel zu bieten.

Wer will schon den ganzen Tag vor dem PC sitzen und im Büro verbringen?

Das gute ist, dass der Beruf des Tischlers in den nächsten Jahren voraussichtlich auch nicht aussterben wird.

Man setzt hier also auf ein sicheres Pferd.

Wir haben Bekannte, die selbst eine Ausbildung zum Tischler gemacht haben und sehr zufrieden mit ihrer Entscheidung sind.

5 Tipps für die Suche nach dem perfekten Dachdecker!

5 Tipps für deine Suche nach dem perfekten Dachdecker, die du so vielleicht noch nie gehört hast!

1. Du solltest auf keinen Fall am Geld sparen

Geld sollte bei der Suche nach dem Dachdecker keine Rolle spielen. Gerade wenn man neue Dachfenster einbauen lassen will, sollte man damit rechnen viel Geld auszugeben und es auch gut angelegt zu haben, denn wenn an dieser Stelle Fehler passieren kann es sein, dass Wasser in das Gemäuer eindringt und das Haus marode macht.

2. Hör nicht auf deine Freunde, höre auf den Profi

Höre bei dieser Sache nicht auf den Rat deiner Freunde. Vielleicht haben sie selbst schon Erfahrungen mit verschiedenen Dachdeckerfirmen gemacht, du solltest trotzdem eigene Recherche betreiben. Setz dich intensiv damit auseinander. Vielleicht können sie dir einen Tipp geben – hör trotzdem auf den Profi.

3. Frage den Dachdecker , wie lange die Arbeit dauert, um nicht irgendwann vor extrem hohen Kosten zu stehen

So ein Dachdeckerauftrag kann unter Umständen mehrere Wochen dauern. Soll ein komplettes Dach neu eingedeckt werden ist der Aufwand enorm. Wer gerade zu diesem Thema mehr Informationen haben möchte, besucht diese Facebook Seite! Frage die Firma auf jeden Fall wie lange es dauern kann und verlange einen Kosten-Voranschlag.

4. Verlass dich auf alt ansässige Unternehmen

Ein Dachdeckerunternehmen das sich über Generationen gehalten hat spricht für Qualität. Auch wenn ein anderes Unternehmen und ihr Werbeauftritt vielleicht neu und hipp wirkt, leg dein Vertrauen in die Erfahrung. Diese Webseite hat uns damals gut bei der Suche nach so einer Firma geholfen!

Wunderschöne Dachdeckerarbeit in der Stadt Bern!
Wunderschöne Dachdeckerarbeit in der Stadt Bern!

5. Sorge dafür, dass die Firma sich um absolut alles kümmert, damit du dieses Thema für die nächsten Jahre getrost abharken kannst.

Halt besonders Ausschau danach, ob die Firma sich alle möglichen Problemquellen anguckt und mit in die Arbeit aufnehmen will. Das kommt dir besonders zum Vorteil, weil du dann in der Zukunft nicht unnötig erneut mit dem ganzen Thema auseinander setzen musst. Die meisten Probleme lassen sich in einem Durchlauf gut zusammen lösen

In diesem Video siehst du einen Ausflug eines Kamera Teams zur Dachdeckerschule in der Nähe von Magdeburg!

Hier findest du ein gutes Dachdeckerunternehmen !

Wer besonders nach einem kompetenten Dachdecker in Hannover sucht, der guckt sich mal auf dieser Seite um http://meindachdeckerprofi.de/dachdecker-hannover/